Tagpfauenauge Schmetterling im Garten Schattenplätze im Sommer für sich und die Tiere, das machen Sie so

Schattenplätze im Sommer für sich und die Tiere, das machen Sie so!

Der Sommer steht an, das heißt höhere Temperaturen und mehr Sonne in Ihrem Garten. Vor allem in der Stadt kann es drückend heiß werden, und wir müssen aufpassen, dass wir keinen Hitzeschlag bekommen. Tragen Sie Sonnenschutzmittel auf, trinken Sie viel Wasser und meiden Sie die Sonne möglichst in der Mittagszeit. Auch Ihre Haustiere und Gartentiere könnten jetzt etwas Schatten und Abkühlung gebrauchen. Wir teilen Tipps und Tricks mit Ihnen, wie Sie und die Tiere in Ihrem Garten den Sommer gut überstehen werden!

 

 

Schattenplätze schaffen

 

Schattenplätze sind essenziell im Sommer. Hier können Sie sich angenehm abkühlen und trotzdem die frische Luft draußen genießen. Es gibt verschiedene Optionen, Schattenplätze zu schaffen. Sie können sich erstens für natürliche Lösungen entscheiden, indem Sie beispielsweise einen Baum pflanzen oder eine Pergola oder ein Holzdach mit Kletterpflanzen wie Efeu, Clematis und/oder Trauben bedecken.

 

 

Auch Sonnenschirme und Sonnensegel sind eine hervorragende Option, an verschiedenen Plätzen im Garten Schatten zu schaffen. Wenn Sie lieber eine permanente Lösung haben wollen, können Sie auch eine Überdachung bauen, die auf Pfostenträger steht, oder eine Markise an Ihrem Haus befestigen. Mit ausreichend Schatten im Garten und auf dem Balkon tun Sie nicht nur sich selbst einen Gefallen, sondern auch Hunden, Katzen, Kaninchen und Vögeln.

 

Wasser im Garten

 

Achten Sie darauf, dass Sie bei extremer Hitze genug trinken am Tag. Versuchen Sie jedoch, Getränke mit Alkohol, Koffein und (viel) Zucker zu vermeiden, da Alkohol, Koffein und Zucker dem Körper Wasser entziehen. Es ist nicht nur wichtig für Sie selbst genug Wasser zu trinken, sondern auch für Ihre Haustiere und die anderen Tiere in Ihrem Garten.

 

 

Es ist auch ratsam, keine eiskalten Getränke zu wählen. Zunächst scheint ein kaltes Getränk eine angenehme Abkühlung zu sein. Ihr Körper wird dann jedoch versuchen, Ihre Körpertemperatur wieder auf ein normales Niveau zu bringen, was dazu führt, dass Sie sich noch heißer fühlen. Trinken Sie also am besten lauwarme Getränke. Auch feste Nahrung enthält oft Wasser. Essen Sie also ruhig viel Obst und Gemüse, denn das hilft Ihnen auch, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

 

 

Das Geräusch von plätscherndem Wasser ist erfrischend, auch für Ihre Haustiere und die Vögel in Ihrem Garten. Insekten, Vögel und andere Kleintiere werden sich über eine Trinkschale oder einen Teich freuen. Stellen Sie ausreichend frisches Trinkwasser für Hunde und Katzen bereit. Einen zusätzlichen Trinknapf für andere Tiere können Sie am besten an einen ruhigen, schattigen Platz stellen. Im Sommer kann es auch toll sein, einen kleinen Pool im Garten aufzubauen für Ihre Kinder. Dies bietet Abkühlung und am Abend kann das Wasser verwendet werden zum Gießen Ihrer Gartenpflanzen.

 

Wind im Garten

 

Wind im Sommer im Garten ist sehr wichtig, da selbst der kleinste Windhauch eine kühlende Wirkung haben kann. Schließen Sie deshalb Ihren Garten nicht komplett mit Zäunen oder Mauern ab, sondern pflanzen Sie Sträucher und Hecken an der Grundstücksgrenze, wo Wind durchwehen kann. Dies ist auch für die Artenvielfalt und Tiere in Ihrem Garten viel besser. Hecken und Sträucher bieten Vögeln und anderen Kleintieren Nist- und Unterschlupfmöglichkeiten im Sommer. Wo ist der beste Platz, um im Garten ein Igelhaus aufzustellen?

 

Pflanzen anstelle von Fliesen

 

Ein komplett gefliester Garten hilft sicher nicht gegen die Hitze im Sommer. Im Gegenteil können dunkle Fliesen sich sehr stark aufheizen und die Wärme lange Zeit speichern, während Pflanzen für Abkühlung sorgen. Wenn Sie gerne barfuß laufen, dann ist ein Rasen außerdem viel angenehmer als heiße Fliesen. Sehr heiße Fliesen sind auch nicht gut für die Tiere in Ihrem Garten. Sie können auch einen gefliesten Weg ersetzen durch einen Weg mit kriechenden Kräutern.

 

 

Sie riechen nicht nur gut und sind angenehm, um barfuß darüber zu laufen, sondern man kann die Kräuter auch in der Küche oder in Cocktails oder Eistees verwenden, nachdem sie gewaschen sind. Schauen Sie sich zum Beispiel kriechenden Thymian, die wandernde Kamille und den kriechenden Rosmarin an. Sie können sie auch zwischen die Fliesen oder in den Kies pflanzen. Dies hat auch schon einen tollen Effekt im Sommer.