Löwenzahn Tautropfen Tipps für den schonenden Pflanzenumzug

Tipps für den schonenden Pflanzenumzug

Wenn Sie jemals eine Pflanze in Ihren Garten gebracht haben, wissen Sie wahrscheinlich, wie schwierig es sein kann, Pflanzen in ein neues Zuhause zu bringen, und welchen Tribut dies an empfindlichem Grün fordern kann.

 

 

Wie kann man den Transplantationsschock begrenzen? Wenn Sie einige Pflanzen bewegen müssen, können Sie die Auswirkungen auf sie begrenzen, indem Sie sichere und sorgfältige Umpflanztechniken anwenden. Lesen Sie weiter für Umpflanztipps, um den Umpflanzschock zu begrenzen und Ihre Pflanzen wieder auf Kurs zu bringen. Abfluss Fliegen bekämpfen: Jetzt die Schädlinge loswerden

 

 

Das Umpflanzen Ihrer wertvollen Pflanzen kann jedoch für ihr Überleben notwendig sein. Unabhängig davon, ob Ihre Pflanze wurzelgebunden ist, eine Bodenauffrischung benötigt oder einfach nicht an der idealen Stelle wächst, kann ein Szenenwechsel den Pflanzen helfen, zu gedeihen. Unkraut im Rasen vernichten: Hausmittel, Tipps und mehr

 

 

Vermeiden Sie es, die Wurzeln zu berühren

 

Wenn Sie eine Pflanze aus ihrem Topf nehmen, stellen Sie sicher, dass die Wurzeln keinen Fingerölen oder Brüchen ausgesetzt sind. Seien Sie sanft und gehen Sie mit zerbrechlichen Wurzelsystemen äußerst vorsichtig vor; Schütteln Sie Schmutz und Ablagerungen leicht ab, bevor Sie sie in neue Erde umtopfen. Vermeiden Sie einen Transplantationsschock, wenn Sie eine Pflanze bewegen, indem Sie die Wurzeln sorgfältig behandeln.

 

 

Das Umpflanzen von einem engen Raum auf eine größere Fläche kann schwierig sein, besonders bei wählerischen Pflanzensorten. Obwohl einige zähere Arten mit Wurzelstörungen und Änderungen des Sonnenlichts umgehen können, brauchen andere Konsistenz, um zu gedeihen, daher ist eine sorgfältige Transplantation von entscheidender Bedeutung. Welches Gartenwerkzeug braucht man? Tipps für Anfänger

 

Hab Geduld

 

Sie sollten auch der Versuchung widerstehen, an Ihren Pflanzen herumzuspielen; Sie brauchen vielleicht nur Zeit, um sich in Ruhe anzupassen. Auch wenn Sie sofortige Ergebnisse wünschen, versuchen Sie, geduldig zu bleiben, da einige Pflanzen Tage oder Wochen brauchen, um sich nach dem Freilegen der Wurzeln und dem Einbringen in fremden Boden wieder zu erholen.

 

 

Obwohl es viele Möglichkeiten gibt, den Umpflanzungsschock bei Ihren Pflanzen zu reduzieren, brauchen einige Topfpflanzen Zeit, um sich an ihr neues Zuhause zu gewöhnen. Erwarten Sie etwas Herabhängen und Verschütten von empfindlicheren Arten. Regenwürmer im Garten fördern und anlocken

 

Verwenden Sie symbiotische Pilze

 

Bestimmte Arten von Pilzzusatzstoffen, wie das Dynomyco-Mykorrhiza-Impfmittel, gehen eine symbiotische Beziehung mit Pflanzenwurzeln ein, sodass Sie sie ohne Angst vor extremem Schock und potenziellem Tod transportieren können. Symbiotische Pilze sind Nahrungsergänzungsmittel, die Sie in die Ernährung Ihrer Pflanze einbauen können, um Widerstandsfähigkeit aufzubauen und die Empfindlichkeit zu verringern. Hochbeet wie oft Erde wechseln & auffrischen?

 

Sanft wässern

 

Ein häufiges Missgeschick, dem viele Gärtner beim Umpflanzen begegnen, ist Überwässerung. Dies kann zu Überschwemmungen und potenziellem Wurzelversagen führen.

Überwässerung kann auch Mücken und andere invasive Pflanzenarten anziehen. Unabhängig davon, ob Sie drinnen oder draußen umpflanzen, ist es wichtig, die Wassermenge während des ersten Übergangs zu begrenzen und die Gartenbereiche auf das Wetter vorzubereiten, um Ihre Pflanzen glücklich zu machen. Schildläuse bekämpfen und loswerden: Die besten Methoden

Zu viel Feuchtigkeit kann dazu führen, dass Blätter welken oder abfallen und Wurzelsysteme verrotten. Überwässerung ist besonders einfach, wenn Sie beim Umpflanzen einige Wurzeln entfernen mussten, da weniger Wurzeln das Wasser aufnehmen können.

 

Der Transplantationsschock für Pflanzen ist vermeidbar

 

Der Transplantationsschock für Ihre Pflanzen ist eine der Herausforderungen, die uns die Gartenarbeit stellt. Indem Sie symbiotische Pilzergänzungen verwenden, die Wurzeln sanft behandeln, sorgfältig gießen und Geduld haben, können Sie Ihren Pflanzen die besten Chancen geben, sich noch besser zu erholen. Es gibt jedoch Schritte, die Du unternehmen kannst, um sicherzustellen, dass Deine Pflanzen gesund, glücklich und gedeihend bleiben. Wühlmäuse im Garten bekämpfen: Tipps und Tricks

 

Nehmen Sie so viele Wurzeln wie möglich

 

Vermeiden Sie beim Umpflanzen das Abschneiden oder Wegziehen einer beträchtlichen Menge an Wurzeln und versuchen Sie, so viele Wurzelsysteme wie möglich an Ort und Stelle zu lassen. Auf diese Weise hat Ihre Pflanze eine solide Grundlage, um sich in ihrem neuen Zuhause auszubreiten. Obwohl Wurzeln es vorziehen, ungestört zu bleiben, ist es manchmal unvermeidlich, Wurzelsysteme neu zu ordnen, um ein kontinuierliches Wachstum zu gewährleisten.