Schnecke kriecht auf Stein Schnecken im Hochbeet bekämpfen und fernhalten

Schnecken im Hochbeet bekämpfen und fernhalten

Während die meisten von uns verstehen, dass Schnecken Teil der natürlichen Welt sind, bedeutet das nicht, dass wir den Raum mit ihnen teilen wollen. In diesem Beitrag teilen wir unsere Top-Tipps, um Schnecken auf Ihrem Grundstück loszuwerden und Ihren Außenbereich zurückzugewinnen. Schließlich sind Schnecken schleimig, hässlich und zerstörerisch genug, um Ihrem Rasen und Garten Schaden zuzufügen. Glücklicherweise müssen Sie nicht für immer mit ihnen leben. Auch im Hochbeet können Schnecken eine echte Plage sein. 🐌😱

 

 

Schneckenbekämpfung für Hochbeete

 

Selbstgebautes Hochbeet mit Schneckenzaun. Ihr gebogener Rand verhindert das Überklettern von Nacktschnecken und Schnecken. Das ist die sicherste Methode, um Schnecken dauerhaft aus Hochbeeten fernzuhalten. Ich habe einen Schneckenzauntest durchgeführt, um sicherzustellen, dass diese Art von Barrieren wie von ihren Herstellern versprochen funktionieren.

 

 

Alternativ können Sie Hochbeete auch mit Kupfer sichern. Kupfer schreckt die meisten Schnecken ab, ist aber nicht hundertprozentig schneckensicher. Ich habe auch getestet, wie Kupfer gegen Nacktschnecken und Schnecken wirkt. Zusätzlich können Sie Hochbeete mit Hilfe der schneckenabweisenden Beschichtung Schnexagon absichern. Obwohl Sie die Beschichtung von Zeit zu Zeit erneuern müssen, ist sie bemerkenswert effektiv.

 

 

Schnecken lieben viele der Pflanzen, die typischerweise in Hochbeeten kultiviert werden. Deshalb finden sie normalerweise den Weg in diese Betten. Spezifische Barrieren können dem Design hinzugefügt werden, um den Zugang zu den Betten zu blockieren; zum Beispiel ein Schneckenzaun. Einige Hersteller bieten fertige Hochbeet-Bausätze mit integriertem mechanischen Schneckenschutz an.

 

 

Leider sind sie nicht billig. Die transparente Beschichtung basiert auf organischen Ölen und Seifen. Um sicherzustellen, dass es funktioniert, habe ich auch die Wirksamkeit von Schnexagon als Schneckenabwehrfarbe getestet. Sie könnten auch einen elektrischen Schneckenzaun bauen, wenn Sie über ausreichendes handwerkliches Geschick verfügen.

 

Pflanzen Sie Ihre Samen in Hochbeeten

 

Einige Gärtner kleiden sogar ihre Hochbeete mit Kupferband aus, um Schnecken fernzuhalten. Wir haben jedoch gemischte Bewertungen zur Wirksamkeit von Kupferband als Schneckenabwehr gesehen und keine wissenschaftlichen Beweise gefunden, die die Behauptung des angeblichen statischen Schockeffekts stützen.

 

 

Obwohl es immer noch möglich ist, dass Schnecken an der Seite Ihres Hochbeets hochklettern, kann das Säen und Pflanzen in einem Hochbeet dazu beitragen, das Risiko von Schneckenschäden etwas zu verringern. An einer erhöhten Position sind Pflanzen besser platziert, um Schnecken und Schnecken zu vermeiden.

 

Gründe, Schnecken und Schnecken loszuwerden

 

Schnecken und Schnecken in der Nähe von Teichen oder anderen Wasserspielen in Ihrem Garten können auf verschiedene Weise schädlich sein. Erstens, wenn die Weichtiere parasitär sind, können sie den Fisch töten. Zweitens konkurrieren sie um Ressourcen, wenn sie sich unkontrolliert reproduzieren müssen. Drittens können sie die Filter und Rohrleitungen des Tanks, Pools oder Teichs verstopfen. Sie beherbergen Parasiten.

 

 

Für manche sind Schnecken und Schnecken ein Dorn im Auge. Ihre mit Schleim bedeckten Körper und Schleimspuren sind optisch nicht ansprechend. Und das ist einer der Gründe, warum ich sie aus meinem Haus und Garten fernhalte, besonders dort, wo sie sich um den Wassertank, den Wasserhahn, das Aquarium, das Badezimmer und den Fischteich ansammeln.

 

Allerdings können alle Gastropoden auf ähnliche Weise kontrolliert werden, die in organische, natürliche und chemische Methoden eingeteilt werden können. In diesem Artikel geht es darum, Schnecken und Nacktschnecken in Häusern, Gärten, Topfpflanzen, Wassertanks, Badezimmern, Teichen und Springbrunnen vollständig loszuwerden.

 

Diese Mollusken sind nicht nur abschreckend, sondern auch Schädlinge. Sie fressen Pflanzen, also können sie den Ernteertrag wirklich reduzieren und Zierpflanzen etwas Schaden zufügen. Sie ernähren sich hauptsächlich von Blättern, was bedeutet, dass sie in Ihrem grünen Gemüsegarten eine echte Bedrohung darstellen können.

 

Einige der Mollusken sind Gastgeber von tödlichen Parasiten und Mikroorganismen. Zum Beispiel tragen die Wasserhahn- und Schlammgastropoden Leberegel. Andere Gastropoden tragen parasitäre Würmer, die Bilharziose verursachen.

 

Lebensraum und Gewohnheiten der Schnecken im Hochbeet

 

Schnecken und Nacktschnecken gehören beide zum Stamm der Mollusken und haben ähnliche Körper und Biologie. Der Hauptunterschied zwischen den beiden besteht darin, dass Schnecken ohne die äußere Spiralhülle der Schnecke sind. Nicht alle nächtlichen Plünderungen werden von Gastropoden verursacht.

 

 

Ein einfacher Hinweis, um festzustellen, wer den Schaden verursacht, ist die verräterische Spur aus glänzendem Schleim, die sie hinterlassen, wenn eine Schleimspur vorhanden ist, wissen Sie, dass der Übeltäter eine Schnecke oder Schnecke ist. Beide Arten von Gastropoden bevorzugen kühle Temperaturen und sind nachts oder an bewölkten Tagen am aktivsten. An hellen, sonnigen Tagen oder bei hohen Temperaturen suchen sie kühle, schattige Zufluchtsorte, um der Hitze und dem hellen Licht zu trotzen.

 

Beide treiben sich mit einem muskulösen Fuß voran, der kontinuierlich einen schleimigen Schleim absondert, um ihnen beim Gleiten zu helfen, und beide gedeihen in ähnlichen Umgebungen. Bei kaltem Wetter überwintern sie unter Trümmern, die Schutz bieten, oder graben sich in den Mutterboden ein. Aber in Gebieten mit milden Wintern können sie das ganze Jahr über aktiv sein.

 

Wie man Schnecken im Hochbeet richtig kontrolliert

 

Wie Schnecken überwintern Schnecken im Boden und schlüpfen im Frühjahr, um Hunderte von Eiern nahe der Bodenoberfläche abzulegen. Junge Schnecken beginnen sofort mit der Nahrungsaufnahme. Sie sind nachts und bei nassem Wetter am aktivsten. Die Populationen schwanken je nach Wetter. Schnecken sind Schädlinge feuchter, gemäßigter Klimazonen, und ihre harte Kalkschale bietet Schutz.

 

 

Im Allgemeinen mögen Schnecken keine Pflanzen mit glänzenden, wachsartigen oder behaarten Blättern. Sie scheinen auch Pflanzen mit stark riechendem Laub wie Rosmarin, Ringelblumen und Lavendel zu meiden. Schnecken fressen fast jede Pflanze, aber sie lieben besonders das zarte Laub von jungen Pflanzen und Blattfrüchten wie Salat. Ihre Anwesenheit wird durch fehlende Sämlinge oder große, unregelmäßig geformte Löcher in Blättern oder Früchten angezeigt. Sie können auch glänzende Schleimspuren auf Blattoberflächen hinterlassen.

 

Was zieht Schnecken in mein Haus und meinen Hof?

 

 

Aufgrund ihres schleimigen, feuchten Körpers gedeihen Schnecken in Umgebungen, die sie vor der Hitze der Sonne schützen. Sie sind an nebligen, bewölkten oder regnerischen Tagen aktiv und ernähren sich von einer Vielzahl von Pflanzen im Hof ​​oder Garten.

 

 

Wenn Sie ein Schneckenproblem haben, besteht der erste Schritt darin, herauszufinden, was es verursacht hat. Wie jeder Schädling suchen Schnecken wahrscheinlich nach zwei Dingen, wenn sie auf Ihrem Grundstück auftauchen: Nahrung und Unterschlupf.

Vorteile des Hochbeets im Feldzug gegen Schnecken

 

Durch den im Beet stattfindenden Kompostierungsprozess wird den Pflanzen Wärme von innen zugeführt. So können Sie das Beet schon im zeitigen Frühjahr nutzen und die Pflanzen sind denen am Boden immer einen Schritt voraus. Fast alle Pflanzen lieben die zusätzliche Wärme und wachsen schneller.

 

 

Reiche Erträge sind garantiert, denn in einem Hochbeet finden Ihre Pflanzen optimale Bedingungen vor. In einem Hochbeet ist der Boden voller Nährstoffe und eine Düngung ist unnötig. Das spart Zeit und Geld; Sie können bis zu dreimal höhere Renditen erwarten.

 

Die Möglichkeit, in einem Hochbeet unterschiedliche Erde zu verwenden, ist ein wesentlicher Vorteil, insbesondere wenn der örtliche Boden sandig ist. Da Sie den Boden für ein Hochbeet wählen, sind Sie frei von ungünstigen Standortbedingungen. Das Schönste an einem Hochbeet ist für viele Menschen, dass man sich nicht bücken muss.

 

Besitzt Ihr Hochbeet ein Frühbeet, kann es oft sogar den ganzen Winter über bepflanzt werden und Sie müssen sich kaum um Frost sorgen. Abfälle können beim Bau sinnvoll verwendet werden. Sie können fast alle Abfälle verwenden, die sich im Garten ansammeln: Laub, Grasschnitt, Äste und sogar dicke Baumstämme.

 

Sie können bequem im Stehen oder Sitzen arbeiten. Dadurch ist das Beet pflegeleicht und lässt sich mühelos ernten. Ein besonderer Vorteil ist, dass Hochbeete besser vor Schnecken geschützt werden können als solche am Boden. Schließlich sehen Hochbeete im Garten wunderschön aus; So macht das Gärtnern noch mehr Spaß.

 

Schaffen Sie für die Nacktschnecken eine abschreckende Umgebung

 

Verständlicherweise haben Gärtner nicht immer die perfekten Bedingungen und den perfekten Standort, um ihre Pflanzen von Schnecken fernzuhalten. Was sie jedoch tun können, ist, die schlimmste Umgebung für Gastropoden zu schaffen, indem sie Vögel und andere räuberische Wildtiere ermutigen. Gastropoden lauern gerne in Gebieten mit hohem Gras, dicken Steinen und feuchtem Boden.

 

 

Es ist wichtig, einen Bereich außerhalb der idealen Lebensumgebung einer Schnecke zu wählen. Machen Sie es Schnecken und Schnecken schwer, Ihre Pflanzen zu erreichen. Wenn alles andere fehlschlägt, ist es am besten, das Beste aus dem Platz zu machen, den Sie haben. Versuchen Sie, wie oben erwähnt, etwas wie den Anbau in einem Hochbeet.

 

Was ist die beste Schneckensperre oder das beste Abwehrmittel?

 

Das Kupferband ist sehr effektiv um Hochbeete, Gewächshäuser, Topfpflanzen, Haustiergeschirr, Wassertanks, Aquarien, Bäume und Terrassenmöbel herum. Ich rate Ihnen, sich dieses Klebeband zu besorgen, um Ihr Haus und Ihren Garten frei von diesen Schädlingen zu halten. Es ist umweltfreundlich, enthält keine Chemikalien und kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verwendet werden.

 

 

In Kombination mit dem oben erwähnten Köder ist Kupferband meine bevorzugte Barrieremethode. Das Metall hat eine elektrostatische Ladung, die mit den Schleimsekreten der Schädlinge reagiert und ein mildes, unangenehmes Gefühl in ihrem Körper hervorruft, ein Gefühl, das die Mollusken tötet oder abstößt. Ich verwende und empfehle Kupferfolienband mit doppelt leitfähigem Klebstoff.

 

Weiterführende Literatur

 

Hochbeet – was tun gegen Schnecken?

Schnecken im Hochbeet: Was hilft wirklich?