Frosch auf dem Beckenrand im Pool Garten Pool wie oft Wasserwechsel

Garten Pool wie oft Wasserwechsel?

Haben Sie schon einmal angehalten und darüber nachgedacht, was nach dem Aussteigen im Poolwasser übrig geblieben ist? Einige der Dinge, die zurückbleiben, sind Schweiß, Haare, abgestorbene Hautzellen, Fäkalien und manchmal sogar Urin. Wenn der Sommer kommt, ruft Ihr Pool! Schwimmen ist eine großartige Möglichkeit, der Hitze zu trotzen und Zeit mit Freunden und Lieben zu verbringen.

 

 

Beauftragen Sie einen Fachmann damit, um sicherzustellen, dass Ihr Pool in Topform bleibt. Lassen Sie uns darüber sprechen, wann Sie Ihr Poolwasser wechseln sollten. Selbst mit einem Filtersystem müssen Pools entleert und wieder aufgefüllt werden, um sicherzustellen, dass es funktioniert. Entleeren Sie Ihren Pool nur dann vollständig, wenn es notwendig ist.

 

 

Wie oft müssen Sie Ihr Poolwasser wechseln?

 

Das erste, was Sie berücksichtigen sollten, ist, wie gut Sie Ihren Pool regelmäßig pflegen. Wenn Sie den Pool gut pflegen und häufig reinigen, müssen Sie das Wasser nicht so oft ablassen und wieder auffüllen. Testen Sie das Wasser regelmäßig, um sicherzustellen, dass die Chlor- und pH-Werte korrekt sind.

 

 

Wenn Sie einen Swimmingpool besitzen, ist eine regelmäßige Wartung selbstverständlich. In der Regel empfehlen die meisten Experten Hausbesitzern, das Poolwasser alle zwei bis drei Jahre zu wechseln. Die tatsächliche Häufigkeit, mit der Sie das Wasser ablassen und ersetzen sollten, hängt jedoch von einer Reihe von Faktoren ab.

 

 

Im Folgenden werden wir diese Faktoren besprechen, damit Sie bestimmen können, wie oft Sie Ihr Poolwasser wechseln müssen. Vergewissern Sie sich, dass der Filter ordnungsgemäß funktioniert, und reinigen Sie ihn regelmäßig. Achten Sie auch darauf, den Pool zu überfliegen und zu saugen. Diese Art der regelmäßigen Schwimmbadpflege in Deutschland hält das Wasser länger sauber und sicher, sodass Sie das Wasser seltener austauschen müssen. Was es beim Gartenpool generell zu beachten gibt, haben wir hier erklärt.

 

Vermeiden Sie die Verwendung von hartem Poolwasser

 

Hartes Wasser ist schwieriger zu pflegen. Wenn Sie die Verwendung von hartem Wasser in Ihrem Pool vermeiden können, verlängert dies die Lebensdauer erheblich und spart Ihnen Zeit, indem es die Kopfschmerzen bei der Wartung verringert. Wenn Sie hartes Poolwasser verwenden, ziehen Sie einen Poolfüllservice in Betracht.

 

 

Die Wartung ist entscheidend, wenn es um die Qualität Ihres Poolwassers geht. Gut gepflegtes Poolwasser kann bis zu drei, vielleicht sogar fünf Jahre halten, bevor Sie es ersetzen müssen. Das bedeutet wöchentliche Reinigung, funktionierende Filter und tägliche Überprüfung der pH-Werte. Die Nutzung ist ein entscheidender Faktor.

 

Möchten Sie eine großartige Debatte beginnen? Pools mit unausgeglichenem, altem oder unbehandeltem Wasser können Algen, E-Coli und Bakterien enthalten. Fragen Sie mehrere Pool-Profis, wie oft Sie Ihr Poolwasser wechseln sollten. Sie werden bestimmt von jedem eine andere Antwort bekommen. Aber es gibt ein paar Dinge, auf die sie sich einigen werden.

 

Öffentliche Schwimmbäder wechseln ihr Wasser aufgrund ihres hohen Schwimmeraufkommens regelmäßig, aber Ihre Oase im Garten muss nicht gleich behandelt werden. Hochwertiges Wasser ist für die Gesundheit von Schwimmern unerlässlich.

 

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum Ihr Poolwasser möglicherweise ersetzt werden muss, darunter. Das Ersetzen Ihres Poolwassers ist unvermeidlich, wenn es an der Zeit ist, Auskleidungsreparaturen, Maurerarbeiten usw. durchzuführen. Extreme Mengen an Algen. Wenn die Algen in Ihrem Pool so stark werden, dass ein Chlorschock nicht funktioniert, ersetzen Sie das Wasser sofort. Dies kann eine gefährliche Umgebung für Sie und Ihre Familie sein.

 

Wie oft sollte ich das Poolwasser ersetzen?

 

Im Allgemeinen muss das Poolwasser alle fünf bis sieben Jahre ausgetauscht werden. Dies sollte bei mildem Wetter erfolgen, damit Ihre Beckenoberfläche nicht durch starke Sonneneinstrahlung und Hitze gefährdet wird. Ihr Poolwartungsunternehmen kann Ihnen empfehlen, wann es Zeit ist, Ihren Pool zu entleeren.

 

 

Selbst mit einem effektiven Poolfiltersystem sollten Sie das Wasser im Rahmen Ihres Poolwartungsplans regelmäßig ersetzen. Ihr Poolfachbetrieb kann Ihnen sagen, wie oft das Wasser in Ihrem Pool gemäß den Empfehlungen des Herstellers ausgetauscht werden sollte und wie oft Sie den Pool nutzen möchten.

 

Da die Entwässerung des Pools komplex sein kann und der Pool zur falschen Zeit beschädigt werden kann, ist es im Allgemeinen am besten, wenn Ihr Poolwartungsunternehmen die Aufgabe für Sie erledigt. Lohnt sich ein Pool im Garten überhaupt? Die Meinungen gehen auseinander.

 

Denken Sie daran, dass Sie die Häufigkeit, mit der Ihr Pool entleert werden muss, minimieren können, indem Sie sich an einen regelmäßigen Wartungsplan für den Pool halten, der dazu beiträgt, den Gehalt an potenziell schädlichen Elementen in Ihrem Poolwasser zu kontrollieren.

 

Wie lange kann man Schwimmbadwasser halten?

 

Im Allgemeinen muss das Poolwasser alle drei bis fünf Jahre ausgetauscht werden. Dies sollte bei mildem Wetter erfolgen, damit Ihre Beckenoberfläche nicht durch starke Sonneneinstrahlung und Hitze gefährdet wird. Ein Tag ist die Grenze, um das Wasser im Wasser zu halten. Wenn Sie also keine Chemikalien verwenden möchten, müssen Sie sich die Mühe machen, das Wasser zu wechseln. Jeden Tag die Wanne entleeren und neu füllen. Ihr Poolwartungsunternehmen kann Ihnen empfehlen, wann es Zeit ist, Ihren Pool zu entleeren.

 

Garten Pool wie oft Wasserwechsel? Fazit

 

Daher lautet die Antwort auf Ihre Frage, dass Wasser ständig gewechselt wird. Schwimmbäder verlieren jeden Tag eine beträchtliche Menge Wasser durch Verdunstung. Um dieses durch Verdunstung verlorene Wasser zu ersetzen, wird dem Schwimmbecken kontinuierlich frisches Wasser zugeführt.

 

 

Das Schwimmbad wird täglich im Wechsel manuell mit Kehrsaugern und Bürsten gereinigt. Um die Wasserqualität und die Poolinfrastruktur zu erhalten, das Wasser wird täglich gechlort, um das Wachstum von Algen und Mikroorganismen zu verhindern.

 

Weiterführende Literatur

 

Warum Sie das Pool Wasser im Frühling wechseln sollten

Pool neu befüllen: Wie oft das Poolwasser wechseln?